Sparkasse Leipzig:Falschberatung von Kunden kein Einzelfall?Hier ist OB Burkhard Jung geFordert

Zumindest lässt diesen Schluss ein Bericht der Verbraucherzentrale Sachsen zu.Die Sparkasse leipzig war bezüglich solcher Falschberatungen in der Vergangenheit kaum im öffentlichen Gespräch bzw. in der öffentlichen Kritik.Das könnte nach dem Bericht der VBZ Sachsen nun völlig anders sein, unterstellt der Bericht beruht auf Fakten.Das muss und kann man sicherlich bei einer Verbraucherzentrale, unterstellen. Hier sollte sich der OB der Stadt Leipzig dringend einmal mit dem Vorstand der Sparkasse zusammensetzen um solche Dinge zu regeln, denn der Vorstand scheint beim Verkauf solcher Produkte an Senioren keine Skrupel gekannt zu haben.Bis zu diesem Bericht hatten wir in der Redaktion die Sparkasse Leipzig immer als sehr seriös eingestuft.Diesen Standpunkt müssen wir mal überdenken.

Sie Herr Jung sollten hier dringend Handeln! Gerade als Vorsitzender des Verwaltunsgrates der Sparkasse Leipzig sind sie hier geforert.Zugegegebn das ist nicht so Publicityträchtig wie die Bilanz Pressekonferenz eines Bauträgers oder die Stellungnahme zu einem Bauprojekt dieses Bauträgers,aber es wäre mal was für die Menschen der Stadt.

www.diebewertung.de

Print Friendly, PDF & Email