Sonntag, 03.03.2024

Rechtsanwalt Dr. Ulrich Kessler

Sonntag, 29.07.2012
Autor: Red. LG

 

Rechtsanwalt Dr. Keßler hat sich nicht nur als anwaltlicher Berater in Leipzig einen Namen gemacht. Seit 2005 wurde er neben seiner Rechtsanwaltskanzlei verstärkt unternehmerisch tätig. Er investierte hierbei zunächst in die verschiedensten Immobilien, später dann in die Errichtung von Biogasanlagen zur Stromerzeugung. In wenigen Jahren investierte er mehr als 5 Mio. €, sorgte auf diesem Wege nicht nur in die Verbesserung der Infrastruktur in Sachsen sondern schuf darüber hinaus auch noch zahlreiche Arbeitsplätze.Wir fragten Rechtsanwalt Dr. Keßler nach den Motiven seines Handelns. Dr. Keßler: Je länger ich als Anwalt tätig war, desto mehr stellte ich fest, dass mich die anwaltliche Tätigkeit alleine nicht befriedigte. Ich wollte meine Kenntnisse und Erfahrungen nicht nur in der Beratungspraxis gegenüber meinen Mandanten umsetzen, sondern direkt tätig werden. 1993 kam ich als sog. Aufbauhelfer nach Leipzig. Ich wollte meinen Teil dazu beitragen, dass es den neuen Bundesländern besser geht, schließlich war ich im Westen gut ausgebildet worden. Und was liegt es näher, als einen Teil davon zurück zu geben. Meine Investitionen in verschiedene Immobilien waren Teil der Stadtsanierung und schufen darüber hinaus Wohnraum, vor allem für Studenten und Alleinstehende. Dies war mir immer ein ernstes Anliegen. Mit meinen Biogasprojekten nahm ich ferner an der Energiewende aktiv teil, weg vom Atomstrom, hin zu erneuerbaren Energien. Für die Zukunft wünscht er sich, dass auch andere Investoren diesem Beispiel folgen und aktiv etwas für die Menschen in den neuen Bundesländern tun.