Start Blog Seite 689

Wien Info Blog bietet besten Tipps zur Stadt Wien

0

Sie finden nützliche Informationen, Tipps, Events, Touristinformationen, professionelle Firmen und viel mehr über die Stadt Wien.

BildWien – eine Stadt der stolzen Paläste und ruhigen Parks, ein Zuhause für Kaiser und Kunst, Strauss, Sissi, Würste, Schnitzel und Sachertorte.

Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten und Museen mit unabhängigen Tipps von einem Einheimischen. Entdecken Sie, was Sie tun und wo Sie bleiben können. Sehen Sie, was Sie zu Weihnachten erwartet, finden Sie sich in der Umgebung zurecht oder erhalten Sie Antworten auf typische Besucherfragen. Auf unserer Wien Info Blog finden Sie Fotos, Rezensionen, Beschreibungen, Insidertipps und Links zu relevanten Websites. Und wenn Sie sicher gehen möchten, dass Sie die Hotspots erreichen, lesen Sie die Top Sehenswürdigkeiten Wiens oder eine Sightseeing-Bustour. Bevor Sie Wien besuchen, können Sie sich auf dieser Seite orientieren und planen: Wiens genaue Lage, Wetter, Hotels, Flüge, Karten, Verkehrsmittel, Stadtkarten, Restaurants, lokales WLAN und mehr. Sie können es auch als Inspiration nutzen: 24 Stunden in Wien verbringen, mit Kindern umgehen, jüdisches Wien, Halal-Urlaub dort und weitere Tipps.

Es ist nicht zu leugnen, dass Wien für einen Monarchen geeignet ist. Die österreichische Hauptstadt strotzt vor den irdischen Freuden der Menschheit: atemberaubende kuchenähnliche Architektur, weitläufige barocke Boulevards, reiche Vollweine, die aus den umliegenden Hügeln gepflückt und gepresst werden, und genug museale Meisterwerke, die Sie bewundern können, bis Ihre Krone fällt.

Aber mit all diesen königlichen Eleganzen, die die Besucher verderben wollen, kann es für Touristenmassen schwer sein, die Stadt wie bei einem königlichen Besuch zu sehen. Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie die Stadt verantwortungsbewusst besuchen: wann Sie die größten Sehenswürdigkeiten mit den kleinsten Menschenmassen sehen müssen; wie man die besten Weine findet; die besten lokalen Unternehmen, in denen Sie Ihr Geld ausgeben können; und einige Gerichte mit niedrigem Einfluss und hohem Geschmack zum Probieren.

Wien verfügt über eines der effizientesten und am besten vernetzten öffentlichen Verkehrssysteme der Welt. Mit nicht mehr als sieben Minuten Wartezeit zwischen den meisten Zügen, Straßenbahnen und Bussen an jeder Haltestelle und erschwinglichen Wochenkarten, die Ihnen Zugang zu allen Linien ermöglichen, ist der öffentliche Verkehr eine der besten Möglichkeiten, das Leben in Wien zu erleben.

Die U-Bahnlinien verkehren an Wochenenden rund um die Uhr. Eine praktische App von Wiener Linien hilft Ihnen, von A nach B zu navigieren. Die historischen roten Straßenbahnen sind besonders atmosphärisch, wenn Sie eine Runde auf der Ringstraße verbringen möchten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wien Info Blog
Herr Nora Bergmann
Opernring 1
1010 Wien
Österreich

fon ..: 06766812090
web ..: https://www.blog-wien.at/wien.html
email : webmaster@tblog-wien.at

Wien Info Blog

Pressekontakt:

Wien Info Blog
Herr Nora Bergmann
Opernring 1
1010 Wien

fon ..: 06766812090
web ..: https://www.blog-wien.at/tourist-info.html
email : webmaster@tblog-wien.at

Enthüllt – So verreist du kostenlos

0

Hängst du Jahr für Jahr in deinem Urlaub auf dem Balkon ab, weil es dir zu teuer ist zu verreisen?
Damit ist jetzt Schluss!

BildAb sofort kannst du nämlich 100 Prozent
kostenlos oder extrem krass rabattiert jede
erdenkliche Reise antreten! 🙂

Egal ob du an einen Familienurlaub auf Malle,
einen Surfurlaub in Portugal, einen Wanderurlaub
in Kanada oder einen Besuch im Freizeitpark denkst!

Alles ist möglich und dein Geldbeutel wird mehr
als geschont bzw. komplett verschont 😉

Wie das geht? Das erfährst du HIER

Aber wie ist das möglich?

Ganz einfach: Ein Insider aus der Reisebranche
hat ein streng und lang behütetes Geheimnis gelüftet!

Alles was du tun musst, ist seiner garantiert
legalen Anleitung folgen und schon liegst du für
Umme am Beach!

Wie gesagt:

– Gratis oder mit Mega Rabatt Kreuzfahrten buchen
– Gratis oder mit Mega Rabatt Flugreisen buchen
– Gratis oder mit Mega Rabatt Fernreisen buchen
– Gratis oder mit Mega Rabatt Welnnessreisen buchen

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Hier gelangst du zu der Anleitung:.

Kein Risiko und garantiert kostenlos bzw. stark
rabattiert verreisen. Also worauf wartest du noch?

Balkonien kannst du ab sofort verbannen 😉

Hier erfährst du mehr.

Joschi Haunsperger ist neben der schriftstellerischen Tätigkeit für dieses Werk, vielen in der Onlinemarketing Branche tätigen auch als Organisator des OMKO, des Onlinemarketing Kongresses bekannt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Medienprofi – www.medienprofi.org
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt
Deutschland

fon ..: 0178 8741845
web ..: https://medienprofi.org
email : igigant@gmx.de

Die beste Zeit mit Deiner Medienarbeit zu beginnen ist JETZT!

Wenn Du jetzt möchtest, dass Du durch Medienarbeit mehr Traffic, bessere Conversions und damit mehr Verkäufe tätigst, dann kann ich Dir nur raten, jetzt mit Deinen eigenen Medienveröffentlichungen zu beginnen. Und zwar nicht nächste Woche, morgen oder irgendwann, sondern JETZT gleich!

Warum Medienarbeit im Onlinemarketing ein absolutes Muss ist und wie Du sie selbst effektiv einsetzt!!
http://medienbooster.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Medienprofi – www.medienprofi.org
Herr Joschi Haunsperger
Am Bachl 30
85049 Ingolstadt

fon ..: 0178 8741845
web ..: https://medienprofi.org

Hotel für Skiurlaub im Sauerland

0

Skiurlaub in Norddeutschland? Im Sauerland-Hotel “Der schöne Asten – Resort Winterberg” finden Skifahrer und Snowboarder die ideale Unterkunft für einen Winterurlaub nördlich der Alpen.

BildWintersportfans nördlich des Weißwurstäquators müssen zum Skifahren, Snowboarden und Rodeln nicht den langen Weg in die Alpen auf sich nehmen: Für einen spontanen Skiurlaub ist das Sauerland hervorragend geeignet. Die beliebte Urlaubsregion liegt nordöstlich des Ruhrgebiets und ist dank ihrer zentralen Lage mitten in Deutschland sowie der hervorragenden Anbindung an das deutsche Zug- und Autobahnnetz aus allen Himmelsrichtung bequem zu erreichen. Die zahlreichen Wintersportorte im Sauerland bieten jede Menge Spaß und Abwechslung auf und abseits der Skipisten und Langlaufloipen. Die Region ist vor allem bei Gästen aus Nordrhein-Westfalen (NRW), Niedersachsen, Hessen und den Niederlanden für einen spontanen Kurzurlaub beliebt.

Einer der beliebtesten Urlaubsorte im Sauerland ist Winterberg. Dazu tragen vor allem die 34 gut präparierten Ski-Pisten bei, welche sich auf sieben Berghänge verteilen. Insgesamt umfassen die Strecken eine Länge von 21 Kilometern. Hinzu kommen die vielen Skilanglaufloipen, welche den Sportlern traumhafte Aussichten über die verschneiten Wälder und Berge der Region bieten. Doch nicht nur Skifahrer und Snowboarder kommen im Skiurlaub in Winterberg auf ihre Kosten: Winterberg ist über das Sauerland hinaus als wichtiges Zentrum für Skispringer, Bob- und Rodelfahrer bekannt. Hier werden jedes Jahr bedeutsame internationale Wettbewerbe ausgetragen, die Tausende begeisterte Zuschauer in den Wintersportort locken. Übrigens: Winterberg ist der schneereichste Ort in Nordrhein-Westfalen.

Wer eine günstige Unterkunft für einen Winterurlaub im Sauerland sucht, ist im Hotel “Der schöne Asten – Resort Winterberg” genau an der richtigen Adresse: https://www.resort-winterberg.de/deutsch/winterurlaub-sauerland/. Das beliebte 3-Sterne-Hotel liegt umgeben von schönen Wäldern am Kahlen Asten. Skifahrer und Snowboarder finden hier ideale Bedingungen für einen Skiurlaub im Sauerland. Die Pisten und Loipen sind von der Unterkunft aus bequem zu erreichen. Nach einem aufregenden Tag im Schnee lädt der großzügige Wellnessbereich mit drei Saunen, Hallenbad und Massagen zum Relaxen ein. Das Hotel bietet mit Tennishalle, Kegelbahn, Billard, Kicker, Tischtennis und Fitness ein vielfältiges Sportangebot. Die Unterkunft erstreckt sich über ein Haupthaus und sieben Gebäude, welche miteinander verbunden sind. Im Haupthaus des Hotels in Winterberg befindet sich ein Lift. Im Resort ist W-Lan kostenlos nutzbar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hotel Der Schöne Asten – Resort Winterberg
Frau Katja Stettner
Renauweg 54
59955 Winterberg-Altastenberg
Deutschland

fon ..: 0049 (0)2981-8050
fax ..: 0049 (0)2981-805111
web ..: https://www.resort-winterberg.de
email : info@resort-winterberg.de

Das 3-Sterne-Hotel “Der schöne Asten – Resort Winterberg” liegt im Sauerland, mitten im Herzen der Winterberger Ferienwelt.

Pressekontakt:

Hotel Der Schöne Asten – Resort Winterberg
Frau Katja Stettner
Renauweg 54
59955 Winterberg-Altastenberg

fon ..: 0049 (0)2981-8050
web ..: https://www.resort-winterberg.de
email : info@resort-winterberg.de

*Neues Seminar* – Operative Unternehmensplanung & Steuerung

0

Entscheidende Stellschrauben für die Unternehmenssteuerung

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Controlling, Unternehmenssteuerung, Bilanz und GuV.

> Entscheidende Stellschrauben für die Unternehmenssteuerung
> Welche Rückmeldung kann die BWA über die Geschäftsentwicklung geben?
> Wie kann ich auf das Rating meines Unternehmens Einfluss nehmen?
> Die Themen Bilanz und GuV, BWA, Liquidität, Controlling, Rating und Bankgespräch werden anhand von Praxisbeispielen anschaulich erläutert.

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

28.-29.01.2019 Berlin
01.-02.04.2019 München
15.-16.05.2019 Frankfurt & Hamburg
16.-17.07.2019 Köln & Hannover
23.-24.09.2019 Stuttgart & Leipzig

Ihr Nutzen:

> Unternehmen richtig steuern

> Die BWA – Nicht nur ein Instrument für den Kaufmann

> Professionell im Bankgespräch

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ das S&P Tool Unternehmensplanung und -steuerung
+ Chef-Report mit den wichtigsten Kennzahlen
+ 20 Punkte Check für eine aussagekräftige BWA
+ S&P Praxis-Leitfaden zum Bankbericht
+ Checklisten zum Vermeiden von Rating-Fallen

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: service@sp-unternehmerforum.de

Wir beraten Sie gerne!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Masterskaja Theaterfestival, ein Sprung in die Tiefe des russischen Theaters

0

SSWFest 2018 (School, Studio, Workshop) in St. Petersburg – ein Überblick von Dieter Topp

BildHeute sind Moskauer Theater technisch perfekt ausgestattete Bühnen und vor allem eines: sündhaft teuer. Die Vorstellungen sind immer ausverkauft, eine Eintrittskarte kostet bis zur Hälfte einer durchschnittlichen russischen Monatspension. Für die Theaterexpertin Kristina Matvienko ist das Repertoire der Staatsbühnen zu sehr auf den Geschmack der Zuschauer abgestimmt.

Es gibt jedoch in Russland eine Hand voll von Masterskaja Theatern, ein System, im Westen unüblich, das sich stark vom touristischen Level abhebt. Bekannte Theaterleute wie Dmitry Krymov haben aus ihren Schülern eigene Ensembles zusammengestellt, so auch der Ende 2018 verstorbenen Pjotr Fomenko.

In St. Petersburger existiert ebenfalls ein bekanntes Meisterskaja-Theater, ein professionelles, dramatisches Theater, das 2010 von der Schauspiel- und Regieklasse von Professor Grigory Kozlov an der Staatlichen Theaterakademie St. Petersburg gegründet wurde. Seit 1995 lehrt Kozlov an der Akademie. Die Absolventen seiner Klasse zeichnen sich durch Professionalität, seltene szenische Ausbildung und die Einhaltung der ästhetischen und ethischen Prinzipien der Petersburger Theaterschule von G. A. Tovstonogov, A. I. Katsman und Z. Y. Korogodsky aus. Alle Schauspieler des Theaters sind Absolventen der Klasse von Professor Kozlov. Sie bilden nicht nur einen Zirkel von Klassenkameraden, sondern gehören einer einzigen Theaterschule an.

Schon als Studierende der Akademie traten sie durch ihre kraftvollen Darbietungen hervor, gaben Theaterveranstaltungen, die die Aufmerksamkeit der Kritiker und das Lob des Publikums auf sich zogen. Kozlovs Klasse wird als ein einzigartiges theatralisches Kollektiv gleichgesinnter Personen bezeichnet, das erhalten werden muss. So wurde dieses Masterskaja-Theater geboren. Das Repertoire besteht aus Produktionen von Grigory Kozlov und seinen Studentenregisseuren, ausgezeichnet durch große Bandbreite an Genres und Stilen und ausgerichtet auf unterschiedlichste demografische Aspekte. Das ist eine andere Welt.

Zum zweiten Mal fand heuer ein Festival besonderer Art in St. Petersburg statt. Das SSWFest 2018 (School, Studio, Workshop) zeugte Anfang bis Mitte Dezember vom Können der Regisseure und Akteure besonders der russischen Theaterschule.

Da hieß es für den westlichen Besucher eintauchen und sich vollkommen einlassen auf die russische Theater-Schule, um dann dann herauszufinden, wohin sie sich im heutigen Russland entwickelt. Ein spannendes Unterfangen.

Vom schauspielerischen Können überzeugten die Absolventen der Abschlussklasse Kozlov in dessen emotional perfekter Inszenierung im “Letzten Sommer in Tschulimsk”, einem Drama von Alexander Wampilow, dessen Arbeiten von 1967 bis 1972 zu den meistgespielten in der Sowjetunion gehörten und auch auf einigen bundesdeutschen Bühnen aufgeführt wurden. Der Autor setzte sich als Vertreter der “Dorfliteratur” mit Gegenwartsproblemen auseinander, die nicht an Aktualität verloren haben und beschrieb die sowjetische Provinz, die tragikomischen Seiten des Alltags der Bewohner mit Anzeichen eines gesellschaftlichen Niedergangs. In einer achtstündigen Adaption von Michail Scholochows “Stiller Don” präsentierte sich Kozlovs Klasse ein weiteres Mal mit jugendlich ausgezeichneter Schauspielqualität voller Emotion und Passion ganz aus der der Tiefe der russischen Seele. Und wie bei fast allen Festivalvorstellungen gab es kaum mal einen freien Platz im Zuschauerraum.

Das Moskau Pjotr Fomenko Workshop Theater zeigte sich – nicht ganz kongruent mit dem russischen Publikum – in der “Light Breathing”-Show nach Petr Gladilins “Death Under a Sail”. Der Text missfiel, was jedoch im Hinblick auf schauspielerische Leistung und Bühnenpräsentation weniger von Bedeutung war. Dem Stück seien internationale Festivalauftritte gewünscht, es würde alleine schon durch die äußere Form bestehen.

Ebenfalls aus Moskau und ebenfalls bei einigen Kritikern ganz und gar nicht beliebt beeindruckte das Juliensemble (Viktor Ryzhakov Studio) mit “Drei Schwestern” nach Tschechow. In der Kombination von Tradition und Innovation spricht Regisseur Ryzhakov die junge Generation an: “Es geht um uns -Menschen, die die Fähigkeit zur Liebe verloren haben. Vielleicht verstehen wir nicht, was genau wir verloren haben, weil wir alle endlos über Liebe reden, aber wir bekommen es irgendwie nicht hin zu lieben”. Hier verdichtete sich Tschechow zu einem up-to-date Ereignis des nicht umsonst in Ost und West gefragten künstlerischen Leiters des Moskauer Meyerhold Centers, der zahlreiche preisgekrönte Produktionen in Russland und Europa ablieferte. Das experimentellste Moskauer Institut traf auf absolute russische Klassik, ein sensationelles Ereignis während des Festivals in St. Petersburg.

Bei Kritikern wie beim Publikum kamen die Vorstellungen des Moskauer Praktika Theaters und Brusnikin Workshops dagegen an. In zwei psychologischen Theaterinstallationen nach Dmitry Danilov Stücken vom “Mann aus Podolsk” und dem “Tumben Seryozha” über die paradoxen Geschichten des modernen Menschen spiegelten sich poetisch Entwicklungen der Zivilgesellschaft auf zwei Bühnen und im Foyer. Regisseurin Marina Brusnikina und Szenograph Savva Savelev präsentierten sehr kuragiert zeitgenössisches Theater mit Methoden und Interpretation weit über klassische Schulen und ihre üblichen Anwendungsbereiche hinausgehend.

Das zweite SSWFest war im Übrigen der Erinnerung an Dmitry Vladimirovich Brusnikin gewidmet, dem kürzlich überraschend verstorbenen Schauspieler, Regisseur und Leiter des Schauspielstudios der Moskauer Kunst-Theater-Schule und künstlerischen Leiters des Praktika Theaters.

Gebt den jungen Talenten eine Chance. Unter diesem Vorzeichen stellte sich mit “Picknick am Wegesrand” nach dem Science Fiktion Roman der Strugatsky Brüder eine weitere, couragierte Vorstellung im Rahmen des Festivals vor. Die Kozlov Schülerin Natalia Lapina inszenierte unter Hinzufügung einiger sehr aktueller Aspekte ein philosophisch fantastisches Action-Stück. Die Geschichte von Redrick Shuhart, auf der Suche nach extraterrestrischen Artefakten, die Geschichte eines Menschen, der versucht, in menschlichem Maß in Raum und Zeit zu bleiben, welche in der Produktion ineinander verzahnt sind.

Gut durchdacht und strukturiert erlaubte die Regisseurin den jungen Schauspielern, glaubwürdig die verschiedenen Charaktere darzustellen. Dies gelang in Action-Szenen sehr gut, während längeren Monologen bisweilen der Duktus fehlte und pantomimische Handlungen unausgereift durchkamen. Der erste Teil holperte ein wenige daher, nach der Pause nahm das Stück dann Fahrt auf.

Wie nahe rückte doch die absurde Realität in den Augenschein der Besucher des Subbota Theaters (St. Petersburg). Die getäuschten Personen der Gogol Komödie “Revisor” waren zwar die betrogenen Betrüger, jedoch stellvertretend für die gesamte korrupte Gesellschaft des Landes. Damit wurde Gogols Komödie zum “Sammelpunkt für alle möglichen Unzulänglichkeiten”. Das “Lachen über sich selbst” verlor den Charakter des bloßen Spotts, da es eine “reinigende Wirkung” hatte. Dem Lachen wird “die Kraft zugetraut, durch Lachen die Tragödie der Existenz ertragbar zu machen” (Eugène Ionesco). Verwechslung als Problem der Identität: Der in St. Petersburg uraufgeführte Revisor erlebte eine Reinkarnation in der hervorragenden Show von Andrej Sidelnikov.

Im Kirschgarten nach A. Tschechow überzeugten die Darsteller des Nebolshoi Drama Theaters St. Petersburg sämtlich in ihren Rollen. Regisseur Lev Erenburg, bekannt durch seine kühnen dynamischen Shows, setzte hier ein wenig mehr auf konventionelles Theater, ohne an Tempo, Lautstärke und Action zu verlieren. Seine Charaktere gestalteten sich psychologisch äußerst detailliert. Wie gewohnt ließ Erenburg das Bekannte der Vorlage nach erfrischenden Textkürzungen und -änderungen in unerwartete Abläufe und Aktionen münden.

Moskau gilt als die Hochburg Russlands in Sachen Theater, was jedoch nicht ganz stimmig erscheint, wirft man einen Blick in die Provinz. Fern ab von aufmerksamen Augen, die das tägliche Theatergeschehen bewachen, sprießt so manch ein kühnes, starkes Grün aus dem Boden, wächst heran und beweist seine Kraft.

Im SSWFest gastierte das Parafraz Theater mit dem “Urteil” nach Kafka. Aus der kleinen Provinzstadt Glazov kam eine sehr zeitnahe Interpretation, die Damir Salimzyanov offensichtlich mehr den Tagesthemen als dem historischen Skript entnommen zu haben schien. Sehr gut und ausgesprochen mutig. Dazu ein aussagekräftiges Bühnenbild, in dem wunderbare Darsteller agierten.

Shakespeare spannte zwei weitere Male einen Bogen in die Gegenwart. In “Richard III”, eine rund um den Globus bereits vielfach ausgezeichnete One-Woman-Show, interagierte die englische Schauspielerin Emily Carding bitter-süß mit den besuchern und entlockte der Vorlage einige gelungene komödiantische Aspekte, die das Publikum begeisterten. Die post-punk Puppenshow “Hamlet” des Bolshoi Puppentheaters kam ungezogen, respektlos, grell, punky, tiefblau und schrecklich schön daher. Männer agierten in den Frauenrollen, ganz so wie zu den Zeiten des alten Meisters: eine “Postpunkpuppetschow”, in die man sich einfach verlieben musste.

Ein weiterer “Hamlet” rundete den Besuch des Chronisten in St. Petersburg ab. Just vor zwei Jahren gastierte das Masterskaja Theater in Eriwan, wo mich Roman Gabrias Hamlet à la Sechziger Jahre in den Bann zog. Dieser rein zufällige erste Kontakt brachte meine Zuneigung zu der neuen, anfänglich fremden Theaterwelt. Ich durfte sie dankbar mit viel Freude und manch einer Begeisterung beim zweiten SSWFest vertiefen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Christian Bauer
EU-Kulturzentrum Haus Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss
Deutschland

fon ..: +492424-90 80 440
web ..: http://www.kfe.de/
email : pps@kfe.de

PPS – Promotion-Presse-Service Agentur wird Christian Bauer und Dieter Topp, Künstler und Publizist, verwaltet.
PPS bietet Aussendungen an im Bereich Kultur und Kultur-Politik, unter besonderem Aspekt von Sprechtheater, Ballett, Musik und Musiktheater, Kunst, Kunstausstellungen und Kulturtourismus.
PPS – Aussendungen gehen an Redaktionen in der Bundesrepublik, nach Österreich und in den deutschsprachigen Bereich von Belgien und Niederlande an Print-, TV-, Radio-, Online – Redaktionen, Medienschaffende und PR-Verantwortliche, sowie offene Kulturkanäle.
PPS-Promotion-Presse-Service gehört zur Pressestelle KulturForum Europa:
Eine europäische Begegnung. Das KulturForum Europa e.V. wurde auf Initiative von Hans-Dietrich Genscher 1992 zur Förderung des gemeinschaftlichen europäischen Gedankens auf allen Gebieten der Kultur gegründet. Gegenseitige Beachtung und Toleranz sollen als Beitrag zur Völkerverständigung vorangetrieben werden.()
PPS-Promotion-Presse-Service berichtet seit 2005 über das Ballett der Staats- und Volksoper Wien, covert das Int. Istanbul Music Festival und die Istanbul Biennale sowie die Music Biennale Zagreb (seit 2007). Für 2008 sind das Int. Springfestival, das Herbstfestival und Fringe Festival Budapest, das Zemplén Festival im Länderdreieck Ungarn-Ukraine-Slowakei, sowie Wratislavia Cantans (PL) hinzugekommen. In 2008 wurde PPS eingeladen, für das Int. Theaterfestival Bukarest und Timisoara, sowie 2009 für das Underground Festival Arad, (RO), das Libertas Dubrovnik Summerfestival und ZFF Zurich Film Festival zu berichten. Hinzu kam eine jährliche Zusammenarbeit mit zuerich.com/Zürich Tourismus und Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit a42. Agentur für Tourismusmarketing.
2010 berichteten wir erstmalig vom BITEI-Theaterfestival in Chisinau/Moldau unter dem Aspekt der Information über Ost-West-Theater in vorwiegend russisch sprechenden Ländern. 2011 ist das Internationale Theaterfestival Sibiu/Hermannstadt (RO) hinzugekommen; weiterhin berichtet PPS für die Philharmonie (Müpa) Palast der Künste, Budapest (HU). Anlässlich des 3. Int. Theaterfestivals Tbilisi (Tiflis, Georgien) und des 1. Festival of Puppet Theatre, Sachalin, Russland, waren wir 2011 alleinig als deutsche Pressevertreter eingeladen. 2012 wurde die Leitung von PPS als europäischer Beobachter, Berichterstatter und internationaler Juror zum 30. Fadjr Festival nach Teheran gebeten. Das Jahr endete mit der erfolgreichen PR-Kooperation für Janacek-Musikfestival, Brünn (CZ). Seit Anfang 2013 hat die Ungarische Staatsoper, Budapest, unsere Agentur zur regelmäßigen Berichterstattung gebeten. 2015 hat die Kooperation mit dem Staatlichen Akademietheater Opereta Kyiv , 2016 mit Int. Monodrama Festival Fujairah (UAE)und Int. Scientific Conference of The Academy of Arts, Kairo., TESZT Festival des ungarischen Theaters Timisoara (RO) und THESPIZ Monodramafestival, Kiel, Deutschland …

Pressekontakt:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Christian Bauer
EU-Kulturzentrum Haus Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss

fon ..: +492424-90 80 440
web ..: http://www.kfe.de
email : pps@kfe.de

Mit Frugalismus der Altersarmut entgehen – Frugalisten leben achtsamer

0

Die Rente ist sicher! Sicher ist die Rente sicher, aber die Höhe der Rente eben nicht. Und so rutschen zahllose Rentner in die Altersarmut. Mit dem Frugalismus kann man dem entgegenwirken.

BildAktuell gibt es in Deutschland rund neun Millionen Rentner, die unter achthundert Euro Rente beziehen und somit unter der Grundsicherung liegen. Diese Menschen haben zumeist ihr ganzes Leben lang gearbeitet und ihren Dienst für Familie und Gesellschaft geleistet, um im Alter festzustellen, dass sie mit ihrer Rente vorne und hinten nicht auskommen.

Diese rund neun Millionen Menschen haben einen Anspruch auf Aufstockung ihrer Rente und müssen dies bei den stattlichen Behörden nach einem Leben harter Arbeit wie ein Bittsteller beantragen. Es gibt Untersuchungen, die belegen, dass ein großer Teil dieser Menschen aus Unkenntnis und Scham diese Leistungen nicht beantragen. Der deutsche Staat spart dadurch geschätzt einen zweistelligen Millionenbetrag – jedes Jahr.

Und so reihen sich immer mehr Rentner in die langen Schlangen der Tafeln ein, um für Almosen und Lebensmittel anzustehen, ohne die sie ihren bescheidenen Bedarf nicht decken könnten. Rüstige Rentner verbringen ihren wohlverdienten Lebensabend mit Zweitjobs bis ins hohe Alter, solange das ihre Gesundheit zuläßt.

Das solche Verhältnisse für ein Wohlstandsland wie Deutschland unwürdig, untragbar und höchst peinlich sind, steht außer Frage und Abhilfe zu schaffen steht wohl ganz oben auf der To doo Liste. Doch leider ist aktuell nur im privaten und ehrenamtlichen Sektor Hilfe zu erwarten. Zukünftigen Beziehern von Rente ist daher nur eine aufmerksame Bildung von eigenen Mitteln zu empfehlen.
Eine Möglichkeit, die sich mit diesem Thema beschäftigt ist der Frugalismus.

Der Frugalismus ist eine noch neue Bewegung, dessen Anhänger sich durch bewussten Umgang mit Geld und Ressourcen befassen. Durch eine minimalistische Lebensweise und frühes Ansparen von Vermögen sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, schon sehr früh im Leben finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen.

Diese Bewegung ist in den letzten Jahren aus den USA nach Europa herüber geschwappt und ist dort unter dem Namen FIRE, Financial Independence, Retire Early, eine mittlerweile etablierte, alternative Lebensweise.

Unter anderem kann man sich zu diesen und anderen Themen rund ums Sparen und Ansparen die neuesten Beiträge von Werner Jakob Weiher zum Thema Frugalismus, die der Autor auf seinem YouTube Kanal “Gute Nachrichten, Technik und Sparfüchse – Kanal” kostenlos anbietet, ansehen. Hier werden die Möglichkeiten angeboten, die das Thema bietet und jedem eine Wahlmöglichkeit gelassen, wie weit er oder sie sich auf dieses Thema einlassen möchte.

Direkt zum Video Frugalismus und Altersarmut.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Verlag Jakobsweg live / Werner Jakob Weiher
Herr Werner Jakob Weiher
Gustav-Heinemann-Straße 32
50226 Frechen
Deutschland

fon ..: 02238-9369893
web ..: https://www.jakobsweg-live.de
email : info@jakobsweg-live.de

Verlag und Plattform für die Verbreitung von News und Informationen zu den Themen Jakobsweg, gute Nachrichten, Achtsamkeit, soziales Engagement, Gesundheit, Meditation und glücklicher Lebensweisen.

Pressekontakt:

Verlag Jakobsweg live / Werner Jakob Weiher
Herr Werner Jakob Weiher
Gustav-Heinemann-Straße 32
50226 Frechen

fon ..: 02238-9369893
web ..: https://www.jakobsweg-live.de
email : info@jakobsweg-live.de

Steuern: So senken Sie ihre Beratungskosten in 2019

0

Die Suche nach einem günstigen Steuerberater, der für möglichst wenig Geld eine Steuererklärung schreibt, ist nicht nur ein erstrebenswertes Anliegen, sondern auch tatsächlich möglich.

BildWenn Sie nicht gerade Jura studiert oder ein Faible für Steuern haben, bleibt das deutsche Steuerrecht ein unüberschaubares Dickicht von Regelungen und Ausnahmen. Um sich bei der jährlichen Steuererklärung nicht selbst durch alle Gesetzestexte wühlen zu müssen, können Sie einen Steuerberater beauftragen, die Erklärung für Sie zu erstellen. Natürlich wollen Sie aber nicht mehr Geld für die Steuerberatung ausgeben als Sie hinterher erstattet kriegen. Die Suche nach einem passenden Steuerberater, der für wenig Geld eine Steuererklärung schreibt, ist deshalb ein gute Möglichkeit Geld zu sparen.

Diese sechs Tipps können helfen Ihre Steuerberatungskosten zu senken:

1) Vorab prüfen, ob überhaupt ein zugelassener Steuerberater nötig ist.

Für Privatpersonen, die nicht selbstständig erwerbstätig sind bieten Lohnsteuerhilfevereine ihre Leistungen oftmals viel kostengünstiger an als klassische Steuerberater. Sofern Sie lediglich Einkünfte aus einem Angestelltenverhältnis erhalten und keiner selbstständigen Erwerbstätigkeit als Unternehmer oder Freiberufler nachgehen, können Sie auch Unterstützung durch einen Lohnsteuerhilfeverein anfordern. Diese sind ebenfalls dazu ermächtigt, Steuerberatung zu leisten und für Sie Ihre Steuererklärung anzufertigen. Die Kosten hierfür werden durch einen Mitgliedsbeitrag abgegolten, der aber je nach Einkommen gestaffelt sein kann. Sofern Sie keine komplexeren Steuerfragen haben, müssen Sie hierfür in der Regel weniger bezahlen als für einen Steuerberater.

2) Anfragen und Vergleichen.

Der einfachste Weg den günstigsten Steuerberater zu finden, besteht darin, mehrere Steuerberater anzuschreiben oder anzurufen und nach Preisvorstellungen zu fragen.
Seien Sie dabei möglichst konkret Ihr Anliegen genau zu beschreiben, um eine ehrliche Einschätzung der Kosten zu erfragen. Ansonsten können Sie im Nachhinein mit einer höheren Rechnung überrascht werden, weil der Arbeitsaufwand für den Steuerberater seine ersten Einschätzungen deutlich überstiegen hat.

3) Nutzen Sie Erfahrungsberichte und Bewertungen.

Aber Vorsicht: Das Kontaktieren vieler möglicher Steuerbüros wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Dieses Vorgehen hat aber den Vorteil, dass der Kostenvoranschlag für die Steuerberatung auf Ihr Problem zugeschnitten ist. Wenn Sie bei der Suche im Internet Erfahrungsberichte und Kostenvergleiche anderer Klienten finden, besteht immer die Gefahr, dass deren Anliegen sich von Ihrem Auftrag deutlich unterscheiden und für jene ein anderer Steuerberater günstiger war als für Sie.

4) Die Lage des Steuerbüros beachten.

Es kann sein, dass Steuerbüros in Vororten günstiger sind als solche in exklusiven Großstadtlagen, da sich ein geringerer Mietpreis auch in niedrigeren Fixkosten für den Steuerberater widerspiegelt. Ob eine kleinere Steuerkanzlei auch mit niedrigeren Kosten für den Klienten verbunden ist, lässt sich hingegen nicht pauschal beantworten: zwar kann aufgrund der niedrigeren Fixkosten für Personal und Miete auch mit niedrigeren Honoraren wirtschaftlich gearbeitet werden, doch lassen sich in größeren Büros viele Abläufe effizienter implementieren.

5) Versuchen Sie Pauschalpreise für administrative Tätigkeiten zu verhandeln.

Haben Sie besonders viele Rechnungen benötigen eine regelmäßige Buchhaltung, dann können Sie diese Tätigkeiten auch ihrem Steuerbüro übertragen. Hier können Sie durch fair vereinbarte Festpreise und die Aussicht auf eine langfristige Partnerschaft auch Kosten sparen.

6) Helfen Sie mit!

Je gründlicher Sie alle potentiell notwendigen Belege und Unterlagen vorab sammeln und sortieren und dem Steuerbüro zur Verfügung stellen können, umso weniger zeit- und kostenintensiver Aufwand verbleibt beim Steuerberater.

Wie ermitteln sich die Kosten und Honorare eines Steuerberaters grundsätzlich?

Die zulässigen Honorare für die Steuerberatung werden zwar in einer Vergütungsverordnung festgelegt doch der Spielraum für die Steuerberater-Vergütung ist sehr groß: in den meisten Fällen liegt der Maximalbetrag beim vier- bis zehnfachen des Minimalhonorars. Dieser Ermessensspielraum soll dem Steuerberater die Möglichkeit geben, den tatsächlich anfallenden Arbeitsaufwand angemessen zu berücksichtigen. Die meisten Steuerberater orientieren sich dabei am sogenannten Mittelwert, dem arithmetischen Mittel zwischen dem niedrigsten und dem höchsten zulässigen Honorar.

Versuchen Sie also, aus der Vergütungsverordnung selbst den Mittelwert des Preises für Ihre Beratung zu berechnen, und vergleichen Sie dann die Kostenvoranschläge der verschiedenen Steuerbüros mit diesem Mittelwert. Liegen die genannten Preisvorstellungen deutlich oberhalb des abgeschätzten Mittelwerts, ist das Steuerbüro eher teuer; wird Ihnen hingegen ein niedrigerer Preis genannt, haben Sie einen günstigen Steuerberater gefunden.

// Artikel präsentiert von Steuerberater-Wegweiser.De

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Steuerberater-Wegweiser.de
Herr Marco Fabian
Straßmannstraße 6
10249 Berlin
Deutschland

fon ..: 01579-2349758
web ..: https://steuerberater-wegweiser.de
email : info@steuerberater-wegweiser.de

Pressekontakt:

Steuerberater-Wegweiser.de
Herr Marco Fabian
Straßmannstraße 6
10249 Berlin

fon ..: 01579-2349758
web ..: https://steuerberater-wegweiser.de
email : info@steuerberater-wegweiser.de

Viel Licht für kleine Leute

0

Tageslichtelemente erhellen Kita-Alltag in Reinsdorf

“Die modernste Kita des Landkreises – vielleicht sogar ganz Deutschlands”, so lautet das stolze Urteil von Bürgermeister Steffen Ludwig zum Neubau der Kindertagesstätte in Reinsdorf. Bereits 2009 stellte die Gemeinde im Kreis Zwickau erste Überlegungen zum Bau der neuen Einrichtung an. Die Kindertagesstätten “Anne Frank” und “Wilhelmshöhe” sollten vereint werden. Ganze vier Jahre nahm die Planung danach in Anspruch, weil sich der Entwurf des Gebäudes am pädagogischen Konzept der Kita orientierte. Letzteres wurde von den Erzieherinnen selbst erarbeitet. Besonders wichtig war den Fachkräften, neben viel Bewegungsraum, ein hoher Eintrag an Tageslicht: Denn dieses fördert nachweislich die Motivation und Konzentration der Kinder. Zusätzlich zu herkömmlichen Fassadenfenstern kamen daher auf dem Kita-Dach hochwertige Glaselemente der JET-Gruppe (Hüllhorst) zum Einsatz.

“Form folgt Funktion” war der Grundsatz zur Planung der neuen Kindertagesstätte im sächsischen Reinsdorf. Schon 2009 entstand die Idee eines Kita-Neubaus im Gemeinderat, um die bestehenden Einrichtungen “Anne Frank” und “Wilhelmshöhe” zusammenzulegen. Ein Team aus Erzieherinnen beider Kindertagesstätten erarbeitete daraufhin gemeinsam ein passendes pädagogisches Konzept, das die Ansätze beider Kitas vereinen sollte.

Gut Ding will Weile haben

Neben dem “Haus der kleinen Forscher” berücksichtigt das neue Konzept daher auch die fünf Säulen von Sebastian Kneipp. Diese pädagogischen Ansätze sollten schließlich in der architektonischen Planung des neuen Gebäudes berücksichtigt werden. Der hierfür ausgeschriebene Architektenwettbewerb brachte der Gemeinde Bewerbungen aus ganz Europa ein. Fündig wurde man schließlich in Stuttgart beim Architekturbüro “schürmann + schürmann”. Nach rund vierjähriger Planung entstand ein ausgereiftes Gebäudekonzept, das den Kleinsten auch im Gebäude viel Bewegungsfreiheit und vor allem Tageslicht garantiert. Denn gerade der Aufenthalt in geschlossenen Räumen birgt schnell gesundheitliche Risiken: Wenn keine ausreichende Versorgung mit natürlichem Licht gewährleistet ist, bleibt der Melatoninspiegel im Körper konstant hoch. Melatonin steuert den Tag-Nacht-Rhythmus im menschlichen Körper. Ein erhöhtes Vorkommen kann daher auf Dauer Erschöpfung, fehlende Motivation oder gar Depressionen zur Folge haben. Dieser Gefahr bei der Planung eines Gebäudes kann schon durch den Einsatz von Tageslichtelementen entgegen gewirkt werden. So auch in Reinsdorf. Mitte 2014 wurde hier schließlich mit dem Bau begonnen. Das 36.000 Quadratmeter umfassende Baugelände hatte die Gemeinde bereits im Jahr zuvor nach sorgfältiger Standortauswahl erworben.

Besonders wichtig war den Erzieherinnen bei der Planung des Neubaus, möglichst viel Raum für die Kinder zu schaffen. Denn nur wer Platz hat, kann sich auch entfalten. Architektonisch umgesetzt wurde diese Vorgabe zum einen durch weitläufige Flure, die auch zum Toben genutzt werden können, zum anderen durch unterschiedliche thematische Zimmer. Diese sollen die Kinder eigenständig besuchen können, daher ist die gesamte Kita komplett barrierefrei gestaltet. Bereiche wie die Kinderküche oder der Musik- und Theaterraum bedurften hierbei natürlich besonderer baulicher Planung – beispielsweise in Bezug auf die notwendigen Anschlüsse und einen ausreichenden Schallschutz.

Moderne Baustoffe für ein modernes Konzept

Zusätzlich zu breiten Fluren, auf denen die Kleinen auch einmal toben oder erste fahrerische Fähigkeiten austesten können, umfasst das Konzept der Kita in Reinsdorf einen möglichst hohen Tageslichteintrag in den Räumen. Dieser soll vor allem positive Auswirkungen auf Wohlbefinden und Konzentrationsfähigkeit der Kinder haben. Aus diesem Grund wurden nicht nur herkömmliche Fassadenfenster für den Bau eingeplant, sondern zudem Tageslichtelemente für das Flachdach des neuen Gebäudes. “Da es sich bei einer Kindertagesstätte um einen wohnähnlichen Bau handelt, ist gerade bei Elementen wie Lichtkuppeln eine hohe Wärmedämmung wichtig”, erläutert Diplom-Ingenieur Bert Barkhausen von der JET-Gruppe (Hüllhorst). Doch auch Optik, Schallschutz und geringer Pflegeaufwand waren bei der Auswahl des geeigneten Bauteils zu berücksichtigen. Genau diese Punkte erfüllt nun das hochwertige Echtglaselement JET-SKYSIGHT. Mehrfach isolierverglast, mit Stufenglasausbildung und thermisch getrenntem Aluminiumlüfterrahmen ist es zum einen energetisch effizient, zum anderen sehr langlebig. Ausgestattet mit einem leistungsstarken, optisch ansprechenden Kettenschubantrieb garantiert das SKYSIGHT zudem nicht nur einen hohen Tageslichteintrag, sondern wird auch zur Belüftung verwendet. Kombiniert mit dem innovativen JET-ISO-THERM-Aufsetzkranz stellte es daher die geeignete Lösung für die Reinsdorfer Kita dar. Zusätzlich zur eleganten Optik des Elementes verleiht ihm der verwendete Aufsetzkranz eine leichte Neigung von sieben Grad. Das unterstützt den natürlichen Glasreinigungseffekt, reduziert den Pflegeaufwand und hält somit den Tageslichteintrag länger auf hohem Niveau.

Der verwendete Aufsetzkranz JET-ISO-THERM-AK bot noch weitere Vorteile: “Bei Tageslichtlösungen auf dem Dach spielt das Thema Wärmebrückenfreiheit eine wichtige Rolle”, erklärt Barkhausen, “da es gerade im wohnähnlichen Bereich sonst zu Kondensat- oder gar Schimmelbildung kommen kann.” Dieses Problem löste der JET-ISO-THERM-AK: Dank eines speziell geschweißten Stülprahmens aus Hart-PVC, der thermisch von der Außenluft abgeschirmt ist und eine innenliegende 60 Millimeter starke Wärmedämmung aufweist, erreichen die in Reinsdorf verwendeten Aufsetzkränze einen Uup-Wert von nur 0,68 W/m²K (nach DIN 1873). Neben dem besonderen Tageslichteintrag sorgen die eingebauten JET-Elemente damit auch für ein natürliches Lüftungskonzept und eine möglichst homogene, energieeffiziente Gebäudehülle.

Kita-Großprojekt erfolgreich abgeschlossen

Nach rund dreijähriger Bauzeit konnten die kleinen Bewohner im Herbst 2016 schließlich in das neue Gebäude einziehen. Seit Jahresbeginn 2018 sind auch die letzten Installationen abgeschlossen und es wird mittlerweile in der Kita-eigenen Küche frisch gekocht. Der Neubau in Reinsdorf bietet insgesamt 208 Kindern Platz, davon 80 Krippen- und 128 Kindergartenplätze. Mit insgesamt 16 Gruppen, 31 pädagogischen Fachkräften sowie sieben technischen Mitarbeitern und einem Hausmeister handelt es sich um ein wahres Großprojekt und ein Aushängeschild für die rund 8.000 Seelengemeinde. So geht Reinsdorf mit gutem Beispiel voran, was eine zukunftsfähige Kinderbetreuung betrifft.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JET-Gruppe
Herr Bert Barkhausen
Weidehorst 28
32609 Hüllhorst
Deutschland

fon ..: 0 57 44 – 503-203
web ..: http://www.jet-gruppe.de
email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

Die JET-Gruppe ist ein führender, europäischer Anbieter von Tageslichtlösungen, Belüftungsprodukten und Belüftungssystemen für den Rauch- und Wärmeabzug. Die Produktpalette umfasst insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder aus Kunststoff und Glas die größtenteils auf industriell genutzten Flachdächern sowie in kommunalen Bauprojekten eingesetzt werden. Die europaweit ausgerichtete JET-Gruppe beschäftigt fast 800 Mitarbeiter und hat ihren Hauptsitz in Hüllhorst, Deutschland. Sie besitzt Verkaufsrepräsentanzen in elf europäischen Ländern und sechs Produktionsstandorte in vier Ländern.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14 – 20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : i.zahalka@dako-pr.de

Von Kunden bescheinigt: Innovative Lösungen für Integrationsbedürfnisse mit Cloud von oneresource ag

0

Lösungen für Ihre Integrationsbedürfnisse

BildWil im Dezember 2018 – Neue Impulse von oneresource ag: Das neue Angebot im Bereich SAP Technology Consulting übertrifft alle Erwartungen. Integration-Lösungen von oneresource ag helfen den Kunden bei der Herausforderung, eine ausgewogene Balance für IT-Architekturbelange und Kosteneffizienz zu finden. Die durchgängige, einheitliche Modellierung von Prozessen vereinfacht den Informationsaustausch. Alle Informationen über die Integration der Applikationen und die Vernetzung mit Partnern wie Kunden lesen Sie hier: https://oneresource.com/process-consulting/sap-technology-consulting/#3

oneresource ist seit Jahren bekannt für anwenderfreundliche und individuell abgestimmte Dienstleistungen. Mit den Integration-Lösungen erhalten die Kunden die Möglichkeit, mit einer geeigneten Plattformstrategie innerhalb der Anwendungslandschaft sicherzustellen, dass die Plattformstrategie stets nachhaltig, zuverlässig und flexibel auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Eine passende Plattform fügt sich ausgezeichnet in ihre Architektur ein, egal ob mit Cloud-Komponenten, in einer lokalen Ausprägung oder im Hybrid-Szenario. Für diverse Geschäftsfälle kann eine optimale Verwendung gefunden werden, von der rein technischen Anbindung bis zur Verflechtung von Geschäftsprozessen über die eigene Organisation hinaus. Eine Vielzahl von ausgelieferten, technischen Konnektoren und Formaten senkt den initialen Aufwand auf das Minimum: https://oneresource.com/process-consulting/sap-technology-consulting/#3

Und so ist es nicht überraschend, dass auch die Geschäftsführung der oneresource von der Vermarktungsstrategie für das verbesserte Angebot restlos überzeugt ist: “Die Integration ist essentiell, um die Prozess- und Informationsvernetzungen adäquat abzubilden. Kürzere Durchlaufzeiten, geringere Aufwände und Kosten sowie gestiegene Transparenz mit einer passenden Integrationsstrategie sowie Plattform lassen sich aus der “Cloud” heraus realisieren, ohne die Notwendigkeit einer lokalen Installation”, kommentierte Paolo Strever, der verantwortliche Geschäftsführer der oneresource.

oneresource bietet seinen Kunden eine breite Palette von werthaltigen und individuell abgestimmten Dienstleistungen. Seit der Firmengründung gehört oneresource im deutschsprachigen Raum zu den führenden Anbietern der Digitalisierung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

oneresource ag
Herr Paolo Strever
Zürcherstrasse 65
9500 Wil (SG)
Schweiz

fon ..: +41 71 950 55 55
web ..: http://www.oneresource.com
email : info@oneresource.com

oneresource ist führend in der Digitalisierung der Geschäftsmodelle und Transformation zu SAP S/4HANA. Zusammen mit ihren zukunftsorientierten und renommierten Kunden erarbeitet oneresource die erfolgreiche Transformationsstrategie und setzt diese mit einer transparenten Methodik um. Dabei stehen die Geschäftsprozesse des Kunden und der direkte Mehrwert immer im Zentrum der Überlegungen. Die 2012 gegründete Unternehmung mit Sitz in Wil (SG) ist in der ganzen Schweiz tätig und begeistert dank der äusserst erfahrenen Berater bereits über 150 renommierte Kunden. Immer unter dem Motto ‘mehr als Sie erwarten…’. Als strategischer Partner und “Value Added Reseller” von SAP adressiert oneresource ganz gezielt den KMU-Markt in der Schweiz. oneresource spricht die gleiche Sprache wie ihre Kunden. Heute begeistern rund 40 Experten die Kunden von oneresource. Aus einer Hand deckt oneresource den gesamten Customer Lifecycle ab: Business Consulting, Solution Design, ERP Neueinführung, Optimierung einer bestehenden Lösung, Betrieb und Support.

Pressekontakt:

oneresource ag
Herr Paolo Strever
Zürcherstrasse 65
9500 Wil (SG)

fon ..: +41 71 950 55 55
web ..: http://www.oneresource.com
email : info@oneresource.com

Neuer Eigentümer beim größten Vermittler ökologischer Finanzanlagen

0

Die te management Gruppe (Aschheim/München) übernimmt große Teile der UDI-Gruppe (Roth/Nürnberg) vom Gründer und bisherigen Alleingesellschafter Georg Hetz.

BildÜber den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Georg Hetz hatte die UDI-Unternehmensgruppe vor 20 Jahren gegründet und seitdem geführt.
_______________________________________

Viele Tausend Anleger haben über die UDI-Gruppe insgesamt über eine halbe Milliarde Euro in verschiedenste Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien und energieeffizienten Gebäude angelegt. Damit gilt die Vermittlungsgesellschaft für ökologische Kapitalanlagen als ein führendes Unternehmen auf dem deutschen Markt.

Stefan Keller, geschäftsführender Gesellschafter der te management Gruppe, kündigte zum Übergang den weiteren Ausbau der UDI-Gruppe an: “Ich möchte künftig als geschäftsführender Gesellschafter meinen Anteil leisten, die UDI-Unternehmensgruppe weiter voranzubringen. Dazu wird erheblich in das Unternehmen investiert, um unseren Kunden weitere interessante Investitionsmöglichkeiten zugänglich zu machen.” Nachhaltige Projekte bleiben weiterhin der Schwerpunkt bei UDI. Die Energiewende in Deutschland mit dem Ausbau von Wind-, Solar- und Bioenergie wurde zu großen Teilen durch das Kapital von investitionsbereiten Bürgern erst möglich. Dazu Keller: “Das Beispiel erneuerbare Energien zeigt, dass es bisweilen des Muts vieler Investoren bedarf, um gesellschaftlichen Wandel, wie die Energiewende, zu ermöglichen.”
Keller plant eine Reihe von Veränderungen im Unternehmen umzusetzen: “Mit einer stärkeren Prozessorientierung und dem konsequenten Ausbau der IT wollen wir den Service für unsere Kunden verbessern und neue spannende Produkte anbieten, die wirtschaftliche Zuverlässigkeit mit ökologischem Mehrwert verbinden. Wir werden uns breiter aufstellen und mehr Produktvielfalt anbieten. Das gilt für die Art der Finanzinstrumente ebenso wie für die Investitionsobjekte.” So plant die UDI-Gruppe ab dem nächsten Jahr, neben Vermögensanlagen auch Wertpapiere, wie beispielsweise Anleihen, anzubieten, und schafft dafür die rechtlichen Voraussetzungen.

Neben erneuerbaren Energien ist die Gruppe mit hohen Wachstumsquoten in der Entwicklung energieeffizienter Gebäude und anderen nachhaltigen Projekten engagiert. “Hohe Transparenz und Verlässlichkeit in den Investments und das schnelle Handeln bei vielversprechenden Investitionschancen sind wichtige Ziele. Dazu werden weiterhin finanzielle Mittel in die Unternehmensgruppe eingebracht. Wir wollen vorhandene Stärken ausbauen, aber auch bestehende Schwachstellen beheben,” so Keller weiter. “Außerdem plane ich die Kompetenzen der te management und der UDI-Gruppe zu bündeln und die Gruppen zusammenzuschließen. Die Neuaufstellung soll ab Frühjahr unter einer neuen starken Marke auch für unsere Kunden sichtbar werden.”

Der 53 Jahre alte Keller ist Diplom-Ingenieur der Fachrichtung Product Engineering und hat einen Master Abschluss (MSc) in European Mechatronics. Seit 20 Jahren entwickelt er im industriellen Maßstab Finanzierungslösungen und hat ein Unternehmen mitgegründet, das auf Leasing großer Technologieportfolios spezialisiert und unter anderem für DAX-Unternehmen tätig ist. Seit vielen Jahren engagiert er sich unternehmerisch im Bereich erneuerbarer Energien. Keller, der seit mehreren Jahren mit der UDI-Gruppe zusammenarbeitet, ist bereits vor zwei Jahren als Geschäftsführer bei der UDI Beratungsgesellschaft mbH eingestiegen, um den Übergang des Unternehmens vorzubereiten.

Stefan Keller dankte anlässlich des Eigentumsübergangs dem Gründer Georg Hetz: “Georg Hetz war einer der Vorkämpfer der Energiewende. Für diesen Pioniergeist und das Durchhaltevermögen gilt ihm mein Respekt. Georg Hetz hat dieses Jahr seinen 66. Geburtstag gefeiert und bereits seit längerer Zeit seine Nachfolge geplant. Natürlich steht Georg Hetz uns weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung, damit ein geordneter Übergang gewährleistet ist. Für seinen Ruhestand wünsche ich ihm alles Gute!”

Nicht vom derzeitigen Kaufübergang umfasst ist die UDI Bioenergie GmbH, ein Projektentwickler und Betreiber von Bioenergieanlagen mit einem Anlagenportfolio von 18 Bioenergieanlagen in Deutschland und Italien.

Weitere Infos finden Sie unter www.udi.de
Text UDI, Sven Moormann
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

UDI-Gruppe
Herr Sven Moormann
Frankenstaße 148
90461 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 92 90 55 0
fax ..: 0911 92 90 55 5
web ..: http://www.udi
email : presse@udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe

Die UDI-Gruppe wurde 1998 gegründet und gehört zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Heute steht die UDI-Gruppe nicht nur für die Vermittlung ökologischer Geldanlagen, sie ist Emissionshaus und zugleich Eigentümer und Betreiber eines breiten Portfolios an “Erneuerbaren-Energie-Anlagen” sowie Projektentwickler von Green Buildings. Derzeit sind rund 50 Mitarbeiter für die UDI-Gruppe tätig.

Die UDI Beratungsgesellschaft mbH ist ein Vermittler nachhaltiger, ökologischer und sozialer Geldanlagen. Rund 17.500 Anleger vertrauen den Konzepten und Produkten von UDI und leisten so einen Beitrag, die Energieversorgung nachhaltiger zu gestalten. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über einer halben Milliarde Euro ermöglichte zusammen mit weiteren Finanzierungsmitteln die Realisierung und den Betrieb von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekten. Das von der UDI-Unternehmensgruppe in Nürnberg realisierte Green Building ist zugleich der größte Bürostandort der UDI-Gruppe. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können über 1,8 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr gut 1,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Pressekontakt:

futureCONCEPTS
Frau Christa Jäger-Schrödl
Vogelbuck 11
91601 Dombühl – Kloster Sulz

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@furtureCONCEPTS.de