Sonntag, 03.03.2024

Neuroth-Hörgeräte:Besser Hören in 6 Schritten

Donnerstag, 20.09.2012
Autor: Red. LG

Besser Hören heisst bessere Lebensqualität:Wir zeigen Ihnen wie besseres Hören in 6 Schritten umgesetzt werden kann.Mehr erfahren Sie auch unter www.neuroth.at

Hörtest

Wenn Sie den Eindruck haben, nicht mehr so gut zu hören, zögern Sie nicht, einen Hörtest zu machen. Bei einem HNO-Facharzt oder kostenlos und unverbindlich in jedem Neuroth-Fachinstitut. Dieser mit Hilfe modernster Computertechnologie durchgeführte Hörtest dauert nur wenige Minuten und bestimmt zuverlässig Ihr Hörvermögen. Falls sich herausstellt, dass bei Ihnen eine Hörminderung vorliegt, sollten Sie einen HNO-Facharzt konsultieren. Er klärt ab, um welche Art von Hörminderung es sich handelt und wo die Ursachen liegen.

Beratung

In einem ausführlichen Beratungsgespräch finden wir heraus, wie wir das Hörproblem optimal lösen können. Ihr Neuroth-Akustiker erstellt eine Hörbedarfsanalyse sowie ein Sprach- und Tonaudiogramm, die als Grundlage für die Auswahl des individuell angepassten Hörgeräte-Typs dienen.

Anpassung der Hörgeräte

Bei Neuroth bekommen Sie keine Massenware. Es wird eine Abformung Ihres Ohres erstellt, ins Neuroth-Labor geschickt und dort mittels modernster computerbasierter Verfahren maßangefertigt. Mit diesen individuellen Ohrpassstücken aus dem Neuroth-Fachlabor erfolgt eine Erstanpassung der Hörgeräte in Ihrem Fachinstitut. Das heißt, gemeinsam mit Ihnen stellt Ihr Neuroth-Akustiker die Hörgeräte akustisch auf Ihre individuellen Hörempfindungen ein.

Erprobung und Feinanpassung

Nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit sollten Ihre persönlichen Hörziele erreicht sein. Gegebenenfalls wird eine Feineinstellung der Hörgeräte durchgeführt.

Kassendirektabrechnung

Bei Hörgeräten handelt es sich wie bei Brillen um registrierte Medizinprodukte, für die es oft Kostenersatz von Krankenkassen gibt. Mit der fachärztlichen Verordnung und Bewilligung erfolgt die Direktverrechnung mit Ihrer zuständigen Sozialversicherung. Sie brauchen sich darum nicht zu kümmern, Ihr Neuroth-Fachinstitut übernimmt die Abrechnung. Diverse Zahlungsmodalitäten werden bei Neuroth in einem persönlichen Gespräch vereinbart. 

Regelmäßige Kontrolle

Um den Hörkomfort über Jahre sicher zu stellen, ist eine regelmäßige Kontrolluntersuchung beim HNO-Facharzt empfehlenswert – zumindest einmal jährlich. Darüber hinaus sollten Sie regelmäßig den Neuroth-Jahres-Check nutzen und von Ihrem Neuroth-Akustiker die Reinigung, Wartung und Kontrolle der Hörgeräte durchführen lassen. Selbstverständlich steht Ihnen das kostenlose Neuroth-Hörgeräte-Service jederzeit in allen Fachinstituten österreichweit zur Verfügung.

www.neuroth.at