Insolvenz der Deutschen Lichtmiete – Rechtsanwalt Reime berät Anleger JETZT!

Wie so oft in den letzten Jahren hatte das Investigativportal www.diebewertung.de aus Leipzig auch jetzt wieder als erstes Portal über diese Insolvenz von 3 Lichtmiete Gesellschaften ausführlich berichtet. Natürlich war auch mir bewusst, dass ein Unternehmen mit solch einer Nachricht Schwierigkeiten haben würde, weiter zu arbeiten.

Nachdem ich aber von den Vermögensarresten der Staatsanwaltschaft Oldenburg gehört habe, war klar, dass der verantwortliche Vorstand bzw. Geschäftsführer nicht mehr viel Zeit haben würde, um eine Insolvenz für die Gesellschaften einzuleiten. Wie Alexander Hahn in einer Mitteilung an seine Mitarbeiter und Kollegen in einer Mail mitteilt, gab es eben für ihn keine andere Chance, als die Insolvenzen einzuleiten. Natürlich auch mit einem Hinweis verbunden, dass er sich nach wie vor völlig unschuldig in der Sache sehe.

In seiner Mail wirft Alexander Hahn den Ermittlungsbehörden „schlampige Arbeit“ vor. Nun, das ist eine Auseinandersetzung, die Alexander Hahn führen muss mit der Staatsanwaltschaft. Die Anleger müssen nun schauen, so Rechtsanwalt Jens Reime aus Bautzen, dass sie soviel wie möglich von ihrem Vermögen retten. Man wird sehen, was am Ende dann unter dem Strich übrig bleiben wird.

Natürlich, so Rechtsanwalt Jens Reime, haben Anleger diverse Möglichkeiten, ihren Verlust zu minimieren, aber dafür muss man sich jeden Einzelfall genau anschauen.

 Reime hat für die betroffenen und investierten Anleger eine kostenfreie Hotline geschaltet, um den Anlegern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Kostenfreie-Anleger-Hotline: 0800 77 42 667

 

https://www.rechtsanwalt-reime.de/

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

Print Friendly, PDF & Email