Fleschenberg Frank.Eagels Charity Golf

Golfen für den guten Zweck

Der EAGLES Charity Golf Club e.V. hat ein ebenso einfaches wie hohes Ziel: Denjenigen helfen, die es allein nicht (mehr) schaffen. Dazu treffen sich bekannte Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Gesellschaft, die alle zwei Gemeinsamkeiten haben: Sich gern in den Dienst der guten Sache stellen und Golf spielen. Soweit die Philosophie, die die Gründungs-Mitglieder um Frank Fleschenberg einst formulierten.

Hilfe – schnell und direkt

Seit vielen Jahren sammeln die prominenten Golfer auf ihren Turnieren unermüdlich Spenden. Spannendster Moment eines jeden Turniers: Die Höhe der Spendensumme. Der Scheck geht meist an eine soziale Stiftung, manchmal auch direkt an die Betroffenen. Viele unschuldig in Not geratene Menschen konnten so bislang unterstützt werden.

Und zwar unbürokratisch, unkompliziert und vor allem schnell. Das Konzept geht auf: Die Spendensumme wurde seit der Gründung von Jahr zu Jahr größer, der zweistellige Millionenbereich ist schon längst erreicht.

Gegolft wird auf zahlreichen Plätzen in ganz Deutschland und im europäischen Ausland. Fast immer dabei und sehr gern frequentiert: Der EAGLES-Heimatclub Hartl Resort im niederbayerischen Bad Griesbach und der Partnerclub Kaya EAGLES Golf Club im türkischen Belek.

Prominenz zahlt sich aus

Großzügige Sponsoren, unzählige Spender und hohe VIP-Dichte – damit sorgen die Golfturniere für rege Teilnahme und großes Medieninteresse, das den Hilfegedanken automatisch weiter trägt. Ein Erfolgskonzept mit Schneeballeffekt.

„Ich bin sehr stolz auf die EAGLES und auf das, was wir gemeinsam erreicht haben. Lassen Sie uns entsprechend weitermachen!“, sagt EAGLES-Präsident Frank Fleschenberg. Mit anderen Worten: Das umfangreiche Engagement aller Helfer mit Herz soll genauso weitergehen wie bisher und soll auch neue Charity-Golfer anziehen, auch über die deutsche Grenze hinaus. Damit der Gedanke der EAGLES auch in Zukunft bestehen bleibt.

Print Friendly, PDF & Email