Dienstag, 27.02.2024

Dr.Klaus Musies:Wie gut ist Ihr Gehör?

Donnerstag, 04.10.2012
Autor: Red. LG

Auch wenn wir uns im Alltag kaum Gedanken über unser Hörvermögen machen – gut hören ist gar nicht so selbstverständlich. Wir haben für Sie einige Fragen zusammengestellt, damit Sie Ihr Hörvermögen selbst überprüfen können. Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „Ja“ beantworten, empfehlen wir Ihnen einen kostenlosen Hörtest in einem Neuroth-Fachinstitut.

  1. Haben Sie den Eindruck, dass viele Leute in Ihrer Umgebung undeutlich sprechen?
  2. Bereitet es Ihnen manchmal Mühe, einer Unterhaltung zwischen mehreren Personen zu folgen?
  3. Ist es schwierig für Sie, Ihre Gesprächspartner auch in geräuschvoller Umgebung zu verstehen?
  4. Müssen Sie sich anstrengen, Vogelgezwitscher oder das Zirpen der Grillen zu hören?
  5. Ist es Ihnen schon passiert, dass Sie als Fußgänger ein herannahendes Auto überhört haben?
  6. Macht Ihr Umfeld Sie öfters darauf aufmerksam, dass Fernseher oder Radio sehr laut eingestellt sind?

Testen Sie Ihr Hörvermögen!

Wie hört man, wenn man schlecht hört? Viele gut Hörende sind der Meinung, Menschen mit Hörminderung würden dasselbe hören wie Sie, nur eben viel leiser. Doch eine Hörminderung muss man sich eher wie ein Verschwimmen aller Geräusche vorstellen. Aus Gesprächen und Umgebungslauten entsteht ein Geräusche-Chaos, das nur schwer zu entwirren ist. Oft werden einzelne Laute nicht gehört – das Klangbild ist unvollständig wie bei einem Puzzle, bei dem Teile fehlen. Eine Hörminderung ist ein schleichender Prozess und die möglichst frühzeitige Anpassung von Hörgeräten der wichtigste Schritt in die richtige Richtung, damit das Hören nicht verlernt wird.