Donnerstag, 22.02.2024

ATM American Texas Management startet Geschäft mit Öl- und Gasbeteiligungen

Freitag, 12.10.2012
Autor: Red. LG

Bereits seit rund zehn Jahren hat sich die ATM American Texas Management LLC (ATM LLC), Dallas/Texas darauf spezialisiert, besonders ertragreiche Erdöl- und Erdgasproduktionen festzustellen und zu erwerben. ATM LLC konzentriert sich dabei auf die Standorte Alabama, Kansas, Texas, Oklahoma, Wyoming und Louisiana und begleitet die operative Umsetzung durch ein Experten-Team vor Ort, wie dem für das Unternehm  tätigen General Manager und Geologen Tom Dill sowie dem ebenfalls langjährig eingebundenen Berater und Geologen Dr. James Howard. Deren Engagement in der „Dallas Geological Society“ ermöglicht der ATM direkten Zugang zu besonders interessanten Förderrechten. 

Vor einem Erwerb werden unter anderem umfangreiche geologische Auswertungen und falls erforderlich seismische Untersuchungen durchgeführt und bewertet. Gekauft werden bereits produzierende Förderanlagen oder Förderrechte, bei denen es sinnvoll ist, Erweiterungsbohrungen durchzuführen. Das Unternehmen verzichtet gänzlich auf risikoreiche Explorationen, also die Suche nach möglichen Öl- und Gasfeldern, in der Hoffnung, auf entsprechende Vorkommen zu stoßen.

Hat sich das amerikanische Unternehmen bislang darauf konzentriert, Projekte für vermögende Privatkunden, Versicherungen, Vermögensverwaltungen, institutionelle Investoren und für den Eigenbestand zu entwickeln und umzusetzen, startete ATM LLC unlängst auch im deutschen Kapitalmarkt für eine „breitere Schicht“ von Investoren. Geboten werden dabei ausschließlich direkte Eigentumsrechte, die als „Working Interest“ beim zuständigen County Courthouse (vergleichbar dem Grundbuchamt) eingetragen werden. Weitere Besonderheiten sind auch die in USA üblichen unabhängigen Kontroll- und Prüfmöglichkeiten der Fördermengen, z.B. über Internet sowie Projektkalkulationen zum Festpreis.

Beteiligen können sich Investoren ab rund 20.000 US-Dollar, was abhängig ist von der Größe der Projekte. ATM LLC stellt aus Gründen der Risikostreuung Förderrechte aus unterschiedlichen Regionen und geologischen Formationen zusammen. Ein besonderer Aspekt ist auch, dass die ATM LLC sowie auch die betreuenden Operator vor Ort immer mit eigenem Kapital in den Projekten investiert sind. Deutsche Investoren bzw. interessierte Berater werden dabei von der in Hamburg ansässigen HVT Hanseatische Verwaltungs- und Treuhandgesellschaft für Erdöl- und Erdgasbeteiligungen mbH betreut.

ATM-President Claus W. Schröder: „Wir freuen uns, dass unser erstes Angebot Cox-Mills mit einem Volumen von rund fünf Millionen US-Dollar innerhalb weniger Wochen platziert war und arbeiten derzeit an den Nachfolgern. Für Investoren bieten wir dabei einen Mix aus verlässlichen Einnahmen aus der bestehenden Produktion und der Option, über viele Jahre vorhandene Reserven gewinnen zu können. Die Investoren werden dabei klassisch Inhaber der Erdöl- und Erdgasquellen, deren Produktion gemeinsam mit unseren Fachleuten erfolgt.“